Back To Top

  • Herzlich Willkommen auf dem Reiterhof Cham Badi

    Wir vom Vorstand stehen immer zur Verfügung und versuchen zu helfen, wo wir nur können! Egal ob jung oder alt, jeder kann zu uns kommen und uns seine Anregungen oder Sorgen schildern. Wir wollen, dass sich jeder hier wohlfühlt und dafür gehen wir auch gerne Kompromisse ein. Über Hilfe und Ideen freuen wir uns natürlich zu jeder Zeit!

  • Umgebung, die wir zu schätzen wissen!

    Unser geliebter Reiterhof Cham Badi liegt inmitten einer schönen Umgebung. Wir haben einige Möglichkeiten zum Ausreiten, da wir gleich nach dem Verlassen des Hofes in der Feldmark sind. Weitläufige Felder und überwiegend ebene Wege machen einen drei Stunden Ausritt nicht utopisch. Zwar müssen die Ausreiter hier und da eine Straße überqueren, aber unsere lieben Pferde sind Straßen erprobt und tragen uns sicher wieder nach Hause..

  • Cham Badi - Unendlich viele Möglichkeiten

    Bei uns gibt es einige Möglichkeiten unter freiem Himmel zu reiten. Ummeln bietet viele (Feld-) Wege an, auf denen man die Umgebung erkunden kann. Wenn man nicht unbedingt ausreiten möchte, stehen Außenreitplätze zur Verfügung. Vor allem der große Springplatz und der neue Ebbe-Flut-Platz bieten neben dem Westernreitplatz (ca. 5 Min vom Hof entfernt) eine Menge Platz zum Arbeiten mit seinem geliebten Vierbeiner.

  • Alle fühlen sich hier wohl...

    Bei den ersten Sonnenstrahlen kommen alle wieder aus ihren Verstecken. Auch unsere lieben Vierbeiner werden wieder munterer. Unsere Hofkatzen lassen es sich gut gehen und genießen die Sonne. Auf den Weiden tummeln sich neben den Pferden auch Hasen und Wildgänse.

  • Weide in der Sommerzeit

    Der erste Tag des Anweidens ist immer ein großes Event. Die Pferde gehen nach langer Paddockzeit endlich auf die großen, saftigen Wiesen. In den ersten drei Tagen stehen sie zwei Stunden, die weiteren drei Tage stehen sie drei Stunden und nach ca. einer Woche bleiben sie von 09:00-17:00 Uhr auf der Weide.

 Reiterhof mit Herz

Reiterhof Cham Badi

Pensionspferdehaltung und Reitverein

Parcours mal anders

Begegnung von Pferd und Kind mit Ferienpassaktion gestärkt

Auch kleine Kinder können im Parcours schön Großes leisten. Dies und vieles mehr konnten an zwei Vormittagen und zwei Nachmittagen bei der diesjährigen Ferienaktion 40 Kinder hautnah sozusagen pferdenah miterleben. Nach einer kurzen Einweisung in das kleine Pferde-ABC wurden mit vielen Kinderhänden die Ponys und Pferde geputzt – und auch schon einmal vorab angefüttert und mit Leckerlis verwöhnt. Dann ging es jeweils in zwei Gruppen los. Eine Gruppe unternahm eine Ralley über das Gelände, geleitet von einem Quiz, der Wissenwertes über Pferde und Hof hervorbrachte. Die andere Gruppe absolvierte einen Geschicklichkeitsparcours zu Pferd, mit Ball in der Hand durch den Slalom, oder eine Pylon vom Pferd aus von rechts nach linke heben, über Stangen, im Schritt oder Trab, allein zu Pferd oder sogar zu zweit.

Zum Abschluss gab es dann noch einen kleinen Geländeritt. Da vergehen ein paar Stunden wie im Flug und die Kinder wollen am liebsten noch bleiben und weiter mit ihrem Favoriten spielen. Da sich die Pferde aber auch ihre Pause verdient haben, brachten die Kinder die Pferde zusammen mit den Betreuern auf die Weide.

Die Vorsitzende Cornelia Behrens dankt den vielen Helfern dieser tollen Aktion:
Sarah Eversberg, Isabel Eversberg, Ria Klages, Anna Krone, Franziska Krone, Isabell Krone, Vivien Lyding, Gina-Marie Mutz, Vanessa Mutz, Sina Ridinger, Julia Schützler. Christiane Wolter, Alexandra Zekoll, Greta Zekoll.

Isabell C. Krone

Reitabzeichen? – na klar!

Ausbildung und Weiterbildung der Kinder und Jugendlichen wird beim RV Cham Badi groß geschrieben. So wurde in den Sommerferien bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Abzeichenkurs angeboten. Die Reitlehrerin Dunja Manke lehrte in zwei Wochen den Kindern und Jugendlichen die Grundlagen der Pferdehaltung, die Ausrüstung wie Sattel und Trense und die Pferdekrankheiten. Im Praxisteil trainierten die Reiterinnen fleißig das Vorführen in der Dreiecksbahn und das Verladen der Pferde. In der Prüfung zum Basispass stellten Chiara Kirsten, Noreen Ruminski, Katharina Uthoff und Stella Zernecke erfolgreich unter Beweis, was sie gelernt hatten und erwarben damit die Grundqualifikation für weitere Abzeichen wie Reitabzeichen, Longierabzeichen oder Fahrabzeichen.

Eine weitere Gruppe trainierte für das erste große Reitabzeichen, Stufe IV. Dazu gehört eine E-Dressur und ein E-Springen und die fortgeschrittenen Reitschülerinnen übten für das Reitabzeichen, Stufe III, eine A-Dressur und ein A-Springen.

Weiterlesen: Reitabzeichen? - na klar

Anstrengung gehört einfach auch dazu

Reitabzeichen- und Basispassprüfungen bei RV Cham Badi erfolgreich abgelegt

Ungewöhnlich viele Kinder und Jugendliche waren in den Ferien auf dem RV Cham Badi anzutreffen. Dreizehn Schülerinnen und Schüler übten die ganze Osterwoche für den Basispass und fünf Schülerinnen und Schüler trainierten für das Reitabzeichen III und IV.

Es wurden Pferde vorschriftsmäßig geputzt, bandagiert, verladen und in der Dreiecksbahn vorgeführt, wie auf den Profipräsentationen der Zuchtpferde. Das Reiterstübchen des Reitvereins war plakatiert mit „Farben und Abzeichen“, mit dem Skelett des Pferdes, mit Rassen und Dressur- und Sprungabbildungen. Überall lagen Zettel mit der „Skala der Ausbildung“, mit den Sitzhaltung und Hilfen des Reiters und dem Dressur- und Springparcours herum. Und immer wieder wurde geübt, die Pflege des Pferdes, die Giftpflanzen, die Haltungsbedingungen und natürlich die Reitstunden, bis der Hintern und die Schenkel schmerzten.

Alle Schüler der Reitabzeichenprüfungen mussten ihren Parcours (Dressur wie Springen) zwar auswendig können, nur durften die Pferde diesen nicht so lernen, dass sie die Figuren auch ohne Hilfengebung des Reiters vollzogen.

Weiterlesen: Reitertag

Copyright © 2020 Reiterhof Cham Badi in Ummeln Rights Reserved.